Wochenmarkt / Rezept des Monats

Oktober 2017 - Sandra Sakirs gefüllte Hähnchenbrust

Gefüllte Hähnchenbrust à la Sandra

Zutaten für 4 Personen:
4 Hähnchenbrüstchen (vom Chicken Dealer Odinius)
8 getrocknete Tomaten (von Feinkost Sakir)
300g Schafskäse oder Mozzarella (auch von Feinkost Sakir)
Basilikum, Oregano (gibt’s frisch bei Levermanns oder getrocknet bei Sven Klein)
Salz, Pfeffer und
Olivenöl (von Feinkost Sakir oder vom Genusszimmer)

Zubereitung:
Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden, den Schafskäse, bzw. Mozzarella grob würfeln und in einer Schüssel mit den Kräutern mischen. In die Hähnchenbrüste vorsichtig eine Tasche schneiden; von innen und von aussen mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Tomaten-Mozzarella-Kräuter-Mischung einfüllen. In einer geölten Auflaufform im vorgeheizten Ofen (Umluft) bei 180° etwa 30 – 40 Minuten garen.
Als Beilage passen z.B. Basilikumnudeln (von Schokafeks)
Für den passenden Wein gibt Biowinzer Uwe Weber gerne eine Empfehlung.

Guten Appetit

 

September 2017 - Armins Vitalburger mit Grillgemüse und COMTÉ


Zutaten für 4 Personen:
2 Stiele Rosmarin (Obst- und Gemüse Levermann)
1 EL dunkler Balsamico-Essig (Genusszimmer)
1 EL flüssiger Honig (Honig Weisgerber)
Salz, Pfeffer (Sven Klein Gewürze)
4 EL Öl (Genusszimmer)
2 rote Paprikaschoten (Obst- und Gemüse Levermann)
1 Zucchini „
1 Aubergine „
1 Schalotte „
1 Knoblauchzehe „
500g Lammhackfleisch (Hof Meerheck)
1 Ei
1 EL Tomatenmark
2 EL Paniermehl
8 Scheiben (à ca. 20g) COMTÉ (Saal’s Käsekiste)
60g Rucola (Obst- und Gemüse Levermann)
2 Beete Shiso-Kresse „
4 Dinkelbrötchen (Bäckerei Gassen)

Zubereitung:
Rosmarin waschen und Trocken schütteln. Nadeln von den Stengeln streifen und klein hacken. Essig, Honig, Salz, Pfeffer, gehackten Rosmarin verrühren und 2 EL Öl miteinander verrühren.
Paprika, Zucchini und Aubergine putzen und waschen. Paprika in Streifen, Zucchini und Aubergine in Scheiben schneide. 2 EL Öl in einer Grillpfanne erhitzen. Paprika, Aubergine und Zucchini darin anbraten. Herausnehmen und mit der Vinaigrette beträufeln. Schalotte und Knoblauch schälen, beides würfeln und mit Hackfleisch, Ei, Tomatenmark und Paniermehl verkneten; mit Salz und Pfeffer würzen. Hackmasse zu 4 gleichgroßen runden Burger-Pattys formen. In der heißen Grillpfanne von jeder Seite 3 – 4 Minuten braten. Jeden Burger mit je 2 Scheiben Comté belegen und schmelzen lassen.
Inzwischen Rucola waschen und trocken schütteln. Kresse vom Beet schneiden, Brötchen aufschneiden. Die unteren Brötchenhälften mit Grillgemüse, Burgern, Rucola und Kresse belegen. Obere Brötchenhälften auflegen …fertig.

Lecker, lecker…..

 

August 2017 - das Pfannengemüse von Hannelore Levermann

Hannelores Backofengemüse (Obst und Gemüse Levermann)

Zutaten:
500g Möhren
500g Sellerie
500g Steckrüben
500g Pastinaken
1 Stange Lauch
1 Knoblauchzehe (oder mehr)
2 EL gemischte Kräuter (getrocknet oder frisch)
1 Becher Schmand
Speiseöl

Zubereitung:
Möhren, Sellerie, Steckrüben und Pastinaken in Streifen , den Lauch in feine Ringe schneiden, Knoblauch fein hacken. Alles in einer Schüssel mischen, etwas Speiseöl unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Gemüsemischung auf einem Backblech verteilen. Die Kräuter mit dem Schmand verrühren und auf der Gemüsemischung verteilen.
Im Heißluftofen bei 150 – 170° etwa 40 Minuten garen.

Das Gemüse gibt es bei Obst und Gemüse Levermann.
Als Beilage zu Hannelores Backofengemüse passt Fleisch zum kurzbraten, z.B. von Monis Hofladen oder Lammfleisch von Hof Meerheck. Die passenden Nudeln gibt es bei Schokafeks (z.B. Knoblauch- oder Basilikumnudeln).
Welcher Wein zu Hannelores Backofengemüse passt, weiß Uwe Weber.

Guten Appetit

 

Juli 2017 - das Rezept von Jutta Baumgärtel

Jutta Baumgärtel war die Kandidatin beim diesjährigen MarktFrisch-Dreh.



Hier ihr Rezept:

Involtini (gefüllte Kalbsröillchen) mit knackigem Sommersalat (4 Personen):
Zutaten:
4 Kalbsfiletscheiben
6-8 eingelegte getrocknete Tomaten
4 Scheiben Fontinakäse
frisches Bund Salbei (z. Bsp Marzipansalbei)

Pfeffer aus der Mühle

Zitronenolivenöl
Weinbergpfirsichbalsamico
unterschiedliche Salatsorten, (z. Bsp Eichblatt, Ruccola) Cocktailtomaten, bunte Paprika, ev. Radieschen,
wahlweise 2 Aprikosen oder 1 Pfirsich, Melonenstückchen, Erdbeeren

Baguette noir



 für den Salat:

eine Vinaigrette mit:

Zitronenolivenöl
Weinbergpfirsichbalsamico
Pfeffer/Salz

zubereiten, kräftig emulgieren
Salat waschen, trockenschleudern, dann erst in mundgerechte Stücke zupfen ( wegen der Vitamine!)
Tipp: falls der Salat "schlapp gemacht "hat, eine zeitlang in Eiswasser legen, danach trockenschleudern, dann ist er wieder knackig!
andere Gemüse/Obstsorten in feine Streifen oder Stückchen schneiden, ebenso einige Blätter von dem Marzipansalbei
Erst direkt vor dem Servieren "luftig"vermischen, der Salat sollte nicht in der Vinaigrette "ertrinken;)


Die Involtini

4 sehr dünn geschnittene Kalbsfiletscheiben, mit je:
2 getrockneten Tomaten,

3-4Salbeiblättern

1 Scheibe Fontinakäse
belegen, pfeffern und aufrollen, mit einem Zahnstocher zusammenhalten
In dem erhitzen Zitronenolivenöl kurz scharf von allen Seiten anbraten, danach auf mittlere  Hitze reduzieren, mit Deckel ca 8 Min. garen. Der Käse darf zerlaufen.
Anschließend einmal quer durchschneiden und mit dem in Scheiben geschnittenen Baguette noir und dem Salat anrichten


Als "Appetizer" : das Zitronenolivenöl mit grobem Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer, ev. auch ein wenig von dem Balsamicoessig in ein Schälchen füllen und mit dem dunklen Baguette hineindippen


Ein frischer kühler Risling schmeckt super dazu!

 

Juni 2017 - das Wochenmarktrezept

 

Rezeptempfehlung von Fisch-Rätz
Schollenfilet mit Tomaten
Zutaten für 4 Personen:
800g Schollenfilet
100g Butter
3 feingehackte Schalotten (Obst- und Gemüse Levermann / Werner Beisel)
8 EL Semmelbrösel
300g Tomaten (Obst- und Gemüse Levermann / Werner Beisel)
250g Mozzarella (Saal’s Käsekiste)
2 EL feingehackte Petersilie und (Obst- und Gemüse Levermann / Werner Beisel)
frisches Basilikum(Obst- und Gemüse Levermann / Werner Beisel)

Zubereitung:
Einen Teil der Butter in der Pfanne erhitzen. Die Schollenfilets darin kurz anbraten. Eine Auflaufform mit Butter einfetten und die angebratenen Filets hineinlegen.
Den Rest der Butter in der Pfanne erhitzen und die Schalottenwürfelchen darin andünsten. Semmelbrösel und die gehackte Petersilie unter die Schalottenwürfeln mischen und diese Mischung über die Schollenfilets geben.
Die Tomaten waschen, trocknen und in dünne Scheiben schneiden. Den Mozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden und im Wechsel mit den Tomaten auf dem Fisch verteilen.
Bei 200° überbacken bis der Mozzarella geschmolzen ist. Auf Tellern anrichten und mit Basilikumblättchen garnieren.
Als Beilage passen z.B. Folienkartoffeln (Obst- und Gemüse Levermann / Werner Beisel)
oder Kräuternudeln von Schokafeks.
Eine Weinempfehlung gibt Ihnen gerne Uwe Weber.

Guten Appetit

 

Mai 2017 - das Wochenmarktrezept

Markt-Spießbraten á la Martina Weber

Zutaten: Spieß- oder Rollbraten vom Schwein (Monis Hofladen)
Butterschmalz zum Anbraten
1 Möhre (Beisel oder Levermann)
2 Scheiben Knollensellerie (Beisel oder Levermann)
1 kleine Stange Lauch (Beisel oder Levermann)
2-3 Zwiebeln (Beisel oder Levermann)
2-3 Esslöffel Tomatenmark
Thymian, 1-2 Lorbeerblätter (Sven Klein/Giselas Gewürzwelt)
½ Liter Brühe
½ Liter Rotwein (z. B. Spätburgunder, Regent oder Rondo) (Weingut Weber)
Salz, Pfeffer (Sven Klein/Giselas Gewürzwelt)

eventuell: etwas Sahne
1 Streifen (200 g) Parrano-Käse zur Verfeinerung der Füllung (Saals Käsekiste)

Zubereitung:

Das Gemüse putzen und in grobe Teile schneiden.
Für die Parrano-Variante den Käse in die Fleischrolle einfügen.

Butterschmalz erhitzen und den Spießbraten in einem Bräter kräftig von allen Seiten anbraten, anschließend herausnehmen.

Das Gemüse im Bräter anbraten (je dunkler desto dunkler auch die Soße), Tomatenmark zugeben. Solange anbraten bis es am Boden etwas ansetzt, mit Brühe und Rotwein ablöschen und Kräuter zugeben.
Braten auf das Gemüse legen und alles 1,5 bis 2 Stunden in den Backofen bei 180° bis 200° C (am besten mit Bratenthermometer die Innentemperatur kontrollieren, jeder Backofen hat ja bekanntlich andere Garzeiten…)

Anschließend den Braten herausnehmen und warmstellen. Die Soße entweder durch ein Sieb geben und mit Speisestärke andicken oder das Ganze pürieren, dann spart man sich das andicken und hat keine Reste…
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer das Ganze cremiger mag, kann auch noch Sahne dazugeben.
Dazu schmecken Klöße oder Nudeln (Weinpasta von Schokafeks),
Backofengemüse oder Salat (Beisel oder Levermann)
oder einfach nur Baguette oder Brötchen (Bäckerei Gassen)

und als Getränk natürlich der Mosel-Rotwein vom Weingut Weber
Guten Appetit

 

 

April 2017 -zum II. - Das Wochenmarkrezept diesmal von Marie Therese (Hof Meerheck) und Renate Stein (Manufaktur Stein)

Arabischer Honig-Lammbraten mit rotem Zwiebel Chutney und Couscous

Zutaten für 4 Pers.

1 Lammschulter, ausgelöst vom Hof-Meerheck

3 TL Salz, Pfeffer

Cayennepfeffer von Gisela`s Gewürze

80g Honig von Imkerei Weisberger

1 EL Olivenöl von Feinkost Sakir

1 EL Wasser 
 
Für das Couscous:
140g Couscous/Bulgur

300 ml nicht zu starke Gemüsebrühe von Gisela´s Gewürze


1 TL Raz-El-Hanut Gewürzmischung von Gisela´s Gewürze

4 EL Olivenöl von Feinkost Sakir

1 EL Rosinen

1 EL gehobelte Mandeln

Zwiebelchutney von Renate Stein mit Rotwein vom Weingut Weber,Lehmen

Zubereitung:

Salz, Cayennepfeffer, Honig, Olivenöl und Wasser mit dem Mixstab vermengen.
Die Lammschulter mit Salz und Pfeffer würzen, in einem Bräter von allen Seiten anbraten und im Backofen bei 160° 1 Stunde garen. Alle 10 Minuten die Schulter mit der Gewürz-/Ölmischung einpinseln.

Den Couscous-Gries in Olivenöl anbraten, mit Raz-El-Hanut und Salz vermischen und nach Anleitung zubereiten. Nach dem Garen, 3 Minuten vor dem Anrichten, die Rosinen und die Mandeln unterheben.

Fleisch in Scheiben schneiden, auf einem Teller drapieren, mit Couscous und rotem Zwiebelchutney von Renate Stein anrichten.

Guten Appetit! Ihre Wochenmarktaussteller

 

Februar / März 2017  - das erste Rezept


Die Frage: Was kochst du am liebsten aus deinen eigenen Produkten?
Spontan antwortet Herr Odinius, der neue Geflügelmann auf dem Ehrenbreitsteiner Wochenmarkt: „Das ist ganz eindeutig die Ofenkeule. Die Putenoberkeule hat so ein tolles Fleisch und ist so vielseitig mit Beilagen zu kombinieren, dass man sie immer wieder neu kreieren kann. Leider wird dieses Fleisch oft unterschätzt, was ich überhaupt nicht verstehen kann.“
Und hier ist sein Rezept für die

Leckere Ofenkeule Odinius

Zutaten für 2-3 Personen:
1 Puten-Oberkeule von Geflügel-Odinius
mindestens 1 säuerlichen Apfel (gerne mehr) gibt es bei Obst und Gemüse Levermann
mindestens 2 Zwiebeln gibt es auch bei Obst du Gemüse Levermann
Salz, Pfeffer, Paprika gibt es bei Sven Klein
Ein gutes Öl

Zubereitung:
Ein Backblech oder einen Bräter großzügig mit Öl einpinseln.
Das Fleisch waschen, trockentupfen, mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen und auf das geölte Blech, bzw. in den Bräter legen. Die Äpfel können mit oder auch ohne Schale verwendet werden. Bleibt die Schale dran, bleiben sie etwas fester. Äpfel in Spalten schneiden, Zwiebeln schälen und in grobe Viertel schneiden. Beides rund um das Fleisch verteilen.

Bratzeit / -temperatur
Insgesamt 180 Minuten bei 150°-170° auf der mittleren Schiene des Backofens.
Während der letzten 30 Minuten das Fleisch mit der Hautseite nach oben drehen, so bekommt sie eine schöne Kruste.

Welche Beilage passt zur Ofenkeule?
z.B. Gemüse der Saison (hier hat Werner Beisel bestimmt was passendes)
oder einfach nur ein gemischter Salat
oder Süßkartoffelpüree
oder Süßkartoffeln als Pommes Frites
oder Kräuternudeln (gibt es bei Schokafeks)
oder Klöße
oder, oder, oder …Herr Odinius sagte ja, Puten-Oberkeule passt zu allem

Welcher Wein passt dazu?
Hier hat Uwe Weber ein reichhaltiges Angebot.

Danke, Herr Odinius.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen