Mittwoch, 16. August 2017

Christoph Hartel (Flöte) und Francesco Cascarano (Gitarre) am Samstag, 26. August um 20.00 Uhr mit "Tangos y Choros" im Kammermusiksaal Ehrenbreitstein



Liebe Musikfreunde!

Ein besonderes Konzerterlebnis verspricht das Duo mit Christoph Hartel (Flöte) und Francesco Cascarano (Gitarre), zu erleben am Samstag den 26. August um 20.00 Uhr unter der Titel "Tangos y Choros" im Kammermusiksaal Ehrenbreitstein.
Das Programm unternimmt eine faszinierende musikalische Reise entlang Argentinien und Brasilien
, weist dabei hin insbesondere auf die Geschichte des argentinischen Tangodurch Werke der Komponisten Astor Piazzolla, Maximo Diego Pujol sowie auf den brasilianischen Choro durch Heitor Villa-Lobos, Chelso Machado und andere.

Lassen Sie sich von den rhytmisch sowie emotional mitreißenden südamerikanischen Klängen verzaubern und bei Bedarf den Abend bei einem Glas Wein in romantischem Ambiente der alten Stadtmauer Ehrenbreitstein ausklingen......


zu den Ausführenden:

Christoph Hartel . Flöte ... stammt ursprünglich aus Koblenzerhielt hier seinen ersten Querflötenunterricht bei Rangulf Zschenderlein, studierte später Querflöte an den Musikhochschulen Detmold bei R. Müller-Dombois und Dortmund bei Carin Levine  und nahm an zahlreichen Meisterkursen u.a. bei Andras Adorjan, Andre Jaunet, Robert Aitken, Robert Dick, Paul Meisen teil; daneben studierte er Musiktherapie an der Universität Witten-Herdecke. Seit vielen Jahren ist er von seiner  Dresdner Wahlheimat aus als Musiker, Instrumentalpädagoge und Musiktherapeut tätig.
 
Francesco Cascarano . Gitarre ... wurde in Mola di Bari (Italien) geborenEr studierte bei M° Massimo Felici am Konservatorium Nino Rota in Monopoli und in Hannover an der Hochschule für Musik, Theater und Medien bei Prof. Frank Bungarten. 
Er konzertiert als Solist und in verschiedenen Kammermusik-Besetzungen, an zahlreichen Orten und Konzertreihen, beispielsweise beim Festival della Valle d’Itria in Martina Franca, Atelier Marcel Hastir – Bruxelles, Niccolò Paganini Guitar Festival, Mudo und Musik in Hamburg, Medimex 2015 – Bari, Jazz Woche Hannover 2015, Forum Neue-Kammermusik Hannover,  Internationale  Alumni Akademie – Dresden und anderen.
 
Die beiden Musiker trafen sich erstmals 2016 bei den Dresdner Meisterkursen zum gemeinsamen Spiel und Konzert,  woran sich eine intensive musikalische Zusammenarbeit anschloss;  mit dem vorliegenden  neuen Programm stellen sie das Ergebnis dieser Arbeit dem Publikum in Koblenz erstmals vor.
Liebe Musikfreunde!

Ein besonderes Konzerterlebnis verspricht das Duo mit Christoph Hartel (Flöte) und Francesco Cascarano (Gitarre), zu erleben am Samstag den 26. August um 20.00 Uhr unter der Titel "Tangos y Choros" im Kammermusiksaal Ehrenbreitstein.
Das Programm unternimmt eine faszinierende musikalische Reise entlang Argentinien und Brasilien
, weist dabei hin insbesondere auf die Geschichte des argentinischen Tangodurch Werke der Komponisten Astor Piazzolla, Maximo Diego Pujol sowie auf den brasilianischen Choro durch Heitor Villa-Lobos, Chelso Machado und andere.

Lassen Sie sich von den rhytmisch sowie emotional mitreißenden südamerikanischen Klängen verzaubern und bei Bedarf den Abend bei einem Glas Wein in romantischem Ambiente der alten Stadtmauer Ehrenbreitstein ausklingen......


zu den Ausführenden:

Christoph Hartel . Flöte ... stammt ursprünglich aus Koblenzerhielt hier seinen ersten Querflötenunterricht bei Rangulf Zschenderlein, studierte später Querflöte an den Musikhochschulen Detmold bei R. Müller-Dombois und Dortmund bei Carin Levine  und nahm an zahlreichen Meisterkursen u.a. bei Andras Adorjan, Andre Jaunet, Robert Aitken, Robert Dick, Paul Meisen teil; daneben studierte er Musiktherapie an der Universität Witten-Herdecke. Seit vielen Jahren ist er von seiner  Dresdner Wahlheimat aus als Musiker, Instrumentalpädagoge und Musiktherapeut tätig.
 
Francesco Cascarano . Gitarre ... wurde in Mola di Bari (Italien) geborenEr studierte bei M° Massimo Felici am Konservatorium Nino Rota in Monopoli und in Hannover an der Hochschule für Musik, Theater und Medien bei Prof. Frank Bungarten. 
Er konzertiert als Solist und in verschiedenen Kammermusik-Besetzungen, an zahlreichen Orten und Konzertreihen, beispielsweise beim Festival della Valle d’Itria in Martina Franca, Atelier Marcel Hastir – Bruxelles, Niccolò Paganini Guitar Festival, Mudo und Musik in Hamburg, Medimex 2015 – Bari, Jazz Woche Hannover 2015, Forum Neue-Kammermusik Hannover,  Internationale  Alumni Akademie – Dresden und anderen.
 
Die beiden Musiker trafen sich erstmals 2016 bei den Dresdner Meisterkursen zum gemeinsamen Spiel und Konzert,  woran sich eine intensive musikalische Zusammenarbeit anschloss;  mit dem vorliegenden  neuen Programm stellen sie das Ergebnis dieser Arbeit dem Publikum in Koblenz erstmals vor.